<
327 / 334
>
 
19.05.2014

Markisenschirm hat den Dreh raus

markilux planet: Schwenkbare Kombination aus Markise und Sonnenschirm
 
Auf der Suche nach dem passenden Schattenspender stellt sich häufig die Frage: Markise oder Sonnenschirm? Der neue Markisenschirm ‚planet‘ des Markisenherstellers markilux bietet nun beides in Einem. Er kombiniert die Vorzüge einer Markise mit der leichten Optik eines Sonnenschirms. Es gibt ihn in einer fest arretierten und in einer um 335 Grad schwenkbaren Variante. Gut 18 Quadratmeter Fläche lassen sich so beschatten. Damit eignet sich der neue Markisenschirm vor allem für die Außengastronomie, aber auch für Schattenplätze im Garten und auf großen Terrassen.

Mit dem Markisenschirm ‚planet‘ zeigt die Markisenwelt modernen Freestyle. Auf einer leicht geneigten Säule an einem Querträger des markilux syncra-Systems befestigt, scheinen Markisengehäuse und ausgefahrenes Tuch bei diesem Markisenschirm förmlich zu schweben. Dabei beweist der neue Sonnenschutz, dass er ausgesprochen standhaft ist. Denn er ist auf einem soliden Betonfundament zu verankern. „Die um zehn Grad geneigte Achse der tragenden Säule verleiht dem System besonders guten Halt“, sagt Sven Kröner aus der Entwicklungsabteilung von markilux. Der Achsschwerpunkt sei so optimal zur stabilen Fußplatte ausgerichtet. markilux planet gibt es in einer fest arretierten Fix Variante und in einer um 335 Grad drehbaren Flex Variante.

Drehwinkel einstellbar
Ein Anschlag im Fuß verhindert bei der Flex Variante ein Überdrehen über den maximalen Drehwinkel hinaus. Kröner erklärt hierzu: „Das ist vor allem bei einem Elektroantrieb des Markisenschirms wichtig, da das Elektrokabel so vor einem „Abdrehen“ geschützt ist.“ Das Kabel verläuft genau mittig in der tragenden Säule. Bauseitig sei in diesem Zusammenhang darauf zu achten, dass das im Fundament für einen Motorbetrieb verlegte Kabel auch wirklich mittig im Säulenfuß ankomme. Den Drehwinkel des planet kann man über einen manuellen Griff in 30-Grad-Schritten einstellen und durch Rastbolzen im Fuß fixieren. Mit einer Breite bis zu sechs Metern und einem Ausfall von drei Metern oder einer Breite bis zu fünf Metern und  einem Ausfall von dreieinhalb Metern kann man gute 18 Quadratmeter im Garten oder auf der Terrasse vor der Sonne schützen. Vor allem aber für die Außengastronomie zeigt sich der Markisenschirm, laut markilux, sehr großzügig und flexibel im Beschatten von Sitzplätzen. 

Mit vielen markilux Markisen kombinierbar
An dem Querträger des planet lassen sich ganz nach Wunsch verschiedene Gelenkarmmarkisen aus dem markilux-Programm befestigen. Ein Motorantrieb mit Funkfernbedienung bietet dabei einen komfortablen und sicheren Betrieb. Sämtliche tragende Bauteile sind aus robustem, pulverbeschichteten Aluminium oder Stahl gefertigt. Den Markisenschirm gibt es in drei Standard-RAL-Farben und vier edlen Loungefarben. Für noch mehr Farbe bietet die Tuchkollektion markilux collection bunte Vielfalt.


MBD Tischlerei
Carl-Wilhelm-Niemeyer-Str. 4
(Industriegebiet Hottenbergsfeld)
31789 Hameln
Telefon/Telefax/Email:
Tel.: 0 51 51 / 93 24-0
Fax: 0 51 51 / 93 24 66
Email: info@mbd.de
Unsere Öffnungszeiten
Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Rechtliche Hinweise
Impressum
Datenschutz